Über mich

Mit 10 Jahren fing ich Feuer für den Wassersport. Ich probierte zuerst die verschiedensten Wettkampfarten und Bootstypen aus, angefangen beim Kanupolo über Abfahrts- bis zu Wildwasserbooten. Die Kraft des Elements im Zusammenspiel mit der Technik faszinierte mich auf Anhieb und so entschied mich für den Kanuslalom. Mit Leidenschaft, Ehrgeiz und grossem Willen konnte ich rasch erste Erfolge feiern.

2014 schaffte ich als jüngste Teilnehmerin bereits den Aufstieg ins Nationalkader D der Damen. Die Möglichkeiten, nun endlich auch schwierigere Strecken befahren, und an internationalen Wettkämpfen teilnehmen zu können, spornte mich an, noch härter an mir zu arbeiten.

2015 dann nochmals ein Sprung nach oben:

Ich wurde ins Nationalkader C aufgenommen. Damit waren die Weichen gestellt, mich mit einer guten Leistung für die Junioren-Europa- und Weltmeisterschaften zu qualifizieren. Im Frühjahr 2016 war es soweit. Die erste Teilnahme an der Junioren-WM in Kraków (Krakau, Polen) und an der Junioren-EM in Solkan (Slowenien) – bleibende Erlebnisse!

Im August 2016 wechselte ich von der Sekundarschule Steckborn ins Sportgymnasium nach Aarau. Die örtliche Trennung von meiner Familie und meinen bisherigen Freund/innen fiel mir nicht leicht. Doch die optimaleren Trainings- und Schulbedingungen, die Nähe zu den Trainingsorten und der Schulbesuch mit anderen Sportschüler/innen machten diesen Verlust wieder wett.

Das intensivere Training machte sich bezahlt. An der Junioren WM 2017 in Bratislava fuhr ich auf den sehr guten 12. Platz und an der zwei Monate später stattfindenden Junioren EM gelang mit erstmals der Sprung ins Finale und ich fuhr auf den 10. Platz. Diese Platzierungen ermöglichten mir, Eliteluft zu schnuppern und an zwei Weltcups erste Erfahrungen zu sammeln.

Wieder ein Jahr später, bereits 2 Jahre Sportgymasium hinter mir, gelang mir der Finaleinzug nun auch an der Junioren-WM. Erstmals durfte ich an einem Grossanlass auf dem Podest stehen und die Bronzemedaille geniessen.

Und mir ist bewusst: Nur mit diesem Fokus geht es weiter Richtung Weltspitze!

Erfolge

2016

  • 2. Platz Internat. Kanuslalom Meran Damen Allg.
  • Qualifikation Junioren-EM und -WM 2016
  • Schweizermeisterin Kat. K1 D Jugend und Juniorinnen
  • Vize-Schweizermeisterin Kat. Damen

2017

  • 1. Platz K1 Juniorinnen: Internationaler Kanuslalom Meran
  • 12. Platz Junioren-Weltmeisterschaft in Bratislava
  • 10. Platz Junioren- Europameisterschaft in Hohenlimburg (Finalteilnahme)
  • Schweizermeisterin K1 Juniorinnen
  • Vize-Schweizermeisterin K1 Damen

2018

  • Schweizermeisterin K1 Damen Elite
  • 3. Platz Junioren – Weltmeisterschaft in Ivrea

Ziele

Kurzfristig

  • Final Junioren EM und WM
  • Podestplätze ECA-Cups
  • Teilnahme Weltcups Elite

Mittelfristig

  • Podestplatz Junioren EM und WM
  • Teilnahme Elite EM/WM
  • Halbfinal Eliteweltcups
  • Olympiateilnahme Tokyo 2020
  • Aufstieg vom C ins B-Kader

Langfristig

  • Elitekader
  • Podestplätze Eliteweltcups
  • EM-/WM-Podestplatz als Elitefahrerin